Page 42

proGusto 01-2017

Kochideen Zutaten für ca. 20 Stück: TEIG: 5 Eier 130 g Kristallzucker 20 g Puderzucker 1 Pkg. Vanillezucker Schale einer viertel Bio-Zitrone, gerieben 130 g glattes Mehl FÜLLUNG: 120 ml Rum 50 ml Wasser 30 g Zucker 50 g fein gehackte Kochschokolade Schale einer viertel Bio-Orange, gerieben 1 Prise Zimt 200 g Marillenmarmelade Schale einer viertel Bio-Zitrone, gerieben GLASUR: 300 g Fondant Saft einer halben Zitrone 3 EL Kirschsaft oder etwas rote Lebensmittelfarbe optional: Cocktailkirschen zum Verzieren So wird´s gemacht: 1. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Für den Teig die Eier trennen. Das Eiklar zu cremigem Schnee vorschlagen. Um den Schnee glänzend zu machen, den Kristallzucker dazugeben und fertig zu steifem Schnee schlagen. 3. Puderzucker und Vanillezucker vermengen und mit den Eidottern schaumig rühren. Die restlichen Zutaten untermengen und zum Schluss den Eischnee unterheben. 4. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 15 Minuten backen. 5. Den Rand von der Teigplatte wegschneiden und zerkrümeln. Die Biskuitkrümel mit den Zutaten für die Füllung so lange verrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. 6. Den Biskuitboden in der Mitte teilen und die eine Hälfte mit der Füllung bestreichen. Die zweite Hälfte darüberlegen und gut andrücken. 7. Für die Glasur den Fondant mit dem Zitronensaft und dem Kirschsaft bzw. der Lebensmittelfarbe mischen, bis er eine schöne rosa Farbe annimmt. Dann die Punschschnitte damit überziehen. 8. Die Punschschnitte in ca. 5 x 5 cm große Stücke schneiden und nach Belieben mit je einer Cocktailkirsche verzieren. Punschschnitte Omas Backtipp: Für die Biskuitkrümel in der Füllung kann man auch Reste von übrig gebliebenem Biskuitkuchen verwenden. Eine toll schmeckende Resteverwertung. Foto: © Mark Glassner 42


proGusto 01-2017
To see the actual publication please follow the link above