Ikea Katalog

Eine Ära geht zu Ende

Der aktuelle Ikea-Katalog für die Saison 2020/21 wird der Letzte sein. Wie der schwedische Konzern soeben mitteilte, soll das Kompendium nach 70 Jahren nicht mehr aufgelegt werden. Der Katalog hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem echten Klassiker und einem wichtigen Erfolgsfaktor für das Unternehmen entwickelt. Denn er erreicht viele Menschen auf der ganzen Welt und inspiriert seit jeher mit erschwinglichen Einrichtungslösungen sowie Tipps und Ideen für ein besseres Zuhause. Allerdings ist Ikea in der Zwischenzeit digitaler geworden und hat neue Wege gefunden, um die Menschen zu erreichen, heißt es in der Pressemitteilung.

„Sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeitenden ist der Katalog mit unzähligen tollen Erinnerungen und Emotionen verbunden. Seit 70 Jahren gehört er zu unseren bekanntesten und beliebtesten Produkten und hat Milliarden Menschen weltweit inspiriert. Die Entscheidung, das Kapitel „Ikea Katalog“ zu beenden, ist eine Folge des veränderten Medienkonsums und Verbraucherverhaltens. Wir werden die vielen Menschen künftig über neue Wege erreichen, mit ihnen interagieren und sie mit unseren Einrichtungslösungen inspirieren“, sagt Konrad Grüss, Managing Director Inter Ikea Systems B.V.

Die Entscheidung, den Katalog nicht weiterzuführen, fiel im Zuge der derzeit laufenden Transformation, durch die Ikea digitaler und besser erreichbar werden soll. So ist im vergangenen Jahr der Onlinehandel des Konzerns weltweit um 45 Prozent gewachsen, die Webseite Ikea.com verzeichnete mehr als vier Milliarden Besucher. Gleichzeitig wurde der Bereich digitaler Services ausgebaut und neue Apps entwickelt, um den Kunden ein noch besseres Erlebnis zu bieten – wann und wo immer sie es wünschen.

Die großartige Geschichte des Katalogs möchte Ikea gebührend wertschätzen und feiern. Im Herbst 2021 soll ein Buch mit einer Fülle von Einrichtungswissen und Inspirationen erscheinen.

Diese Seite teilen