Galaxus

Expansion nach Italien

Nach Deutschland, Österreich und Frankreich will Galaxus nun in Italien angreifen. Das Schweizer E-Commerce-Unternehmen bleibt seiner Strategie treu und startet auch dort klein und agil. Ziel sei es, „schnell zu lernen, den Shop kontinuierlich zu verbessern und die Onlineshopper:innen für das Konzept zu begeistern“. Heranwachsen soll  ein loyaler Kundenstamm, der sich „beim Onlineeinkauf Information, Inspiration und Qualität wünscht“, so das Unternehmen.

Die Expansion nach Süden bietet sich aus sprachlichen Gründen an. Galaxus kommuniziert bei den Tessiner Kund:innen seit vielen Jahren auf Italienisch. Entsprechend ist Galaxus auch bei norditalienischen Grenzgänger:innen bereits bekannt. Ausgeliefert werden die italienischen Bestellungen vorerst aus dem europaweit operierenden Logistikstandort in Krefeld. Produkte ab Lager gelangen innerhalb von drei bis fünf Tagen an die Empfängeradressen von Nord- bis Süditalien.

In Deutschland ist Galaxus seit 2018 und in Österreich seit 2021 live. Das Sortiment umfasst über 1.6 Mio. Produkte. In den beiden Ländern haben bereits über eine Million Kund:innen bei Galaxus eingekauft. „Unser Onlinekonzept ist einzigartig und funktioniert nicht nur in der Schweiz, sondern auch in einem sehr hart umkämpften Markt wie Deutschland. Deshalb sind wir überzeugt, dass sich auch die anspruchsvolle italienische Kundschaft auf unserer Einkaufsplattform wohl fühlen wird“, sagt Florian Teuteberg, CEO und Mitgründer von Digitec Galaxus.

 

Diese Seite teilen