Hamburg

Iittala lädt in die finnische Botschaft ein

Zur Vorstellung der neuen Tafel-Serie "Korento", ein farbenfroher Entwurf mit modernem Blütendekor des jungen Finnen Klaus Haapaniemis, lud das Design-Unternehmen Iittala gestern in die finnische Botschaft in Hamburg ein. Den Grund für den besonderen Ort der Präsentation nannte Generalkonsulin Erja Tikka in ihrer Begrüßungsrede: "Für Iittala gibt es in diesem Jahr gleich drei Anlässe zu feiern. So gedenkt man 2011 nicht nur dem 100. Geburtstag von Kaj Frank, dem geistigen Vater von Iittala. Zugleich wird auch der 130. Geburtstag des Unternehmens gefeiert. Außerdem wird die Ikone des finnischen Designs schlechthin, die berühmte "Savoy"-Vase, von Alvar Aalto 75 Jahre alt." 1936 entwarf Alto seine berühmte Vase. Zum 75-jährigen Produktionsjahr gibt Iittala in diesem Jahr eine Miniatur-"Savoy"-Kollektion sowie eine limitierte Auflage formgeblasener Vasen heraus.

Die Geschichte von Iittala beginnt 1881, als in dem gleichnamigen Dorf im Süden Finnlands die erste Glashütte vom Glasbläser Peter Magnus Abrahamsson errichtet wurde. Damit legte er den Grundstein für eine einmalige Design-Tradition, die bis heute fortlebt. Und die sich nicht nur auf die finnische Marke, sondern auch auf den selbstverständlichen Umgang der Finnen mit Design bezieht. So gibt es quasi kaum einen Haushalt im Land der tausend Seen, in dem sich keine Produkte von Iittala befinden.

Heute ist das Label Teil der Fiskars Home Division, der 1649 gegründeten, internationalen Fiskars-Group. Fiskars Home ist (nach eigenen Angaben) Marktführer auf dem finnischen Markt, in Schweden und Norwegen mit den Eigenmarken Arabia, Hackman und Iittala. In Deutschland, den Niederlanden und anderen internationalen Märkten liegt der Fokus auf der Entwicklung der Marke Iittala, deren Produkte in mehr als 60 Ländern der Welt verkauft werden.

Diese Seite teilen