LucyBalu

Mehr Katzenmöbel für Choupette

Das Münchner Startup für Designkatzenmöbel LucyBalu setzt die Zusammenarbeit mit Choupette, der vierbeinigen Muse des Modeschöpfers Karl Lagerfeld, fort. Nach der gemeinsam lancierten, auf 1.000 Stück limitierten „Swing“-Hängematte kommen in diesem Jahr weitere mit Choupette entwickelte Produkte auf den Markt.

Mit Hochdruck arbeiten die beiden LucyBalu-Gründer Dr. Mathias Wahrenberger und Sebastian Frank bereits an ersten Entwürfen für ein Spielzeug und einen Futternapf sowie deren Verpackungen. Beide Produkte eignen sich für einen anspruchsvollen und zeitgemäßen Einrichtungsstil und respektieren wie bei allen Designs, die in Kooperation mit dem berühmten Vierbeiner entstehen, den Kodex und Stil von Karl Lagerfeld.

Als eine „Bereicherung für uns alle, insbesondere für Choupette, die nach einem anstrengenden Job mit Vorliebe auf ihrer ,Swing‘-Hängematte relaxt“, bezeichnete Lucas Berullier, Agent von Choupette, die Kooperation. Für ihn sei schnell klar gewesen, „dass nicht nur wir, sondern Katzenbesitzer auf der ganzen Welt die Marke LucyBalu und deren Produkte kennenlernen sollten.“

„Für uns sind Katzenmöbel Einrichtungsgegenstände, schließlich sind Katzen Teil der Familie. Die Möbel sollen vorranging ihren Zweck erfüllen, nämlich Katzen glücklich machen. Gleichzeitig ist es unser Ziel, Produkte zu gestalten, die sich in jedes moderne Wohnambiente integrieren lassen.“ Mit dieser konsequent umgesetzten Philosophie haben die LucyBalu-Gründer schon viele Herzen von Katzenliebhabern und deren Wohnungen erobert.

Diese Seite teilen