Otto Group

Mietshop Otto Now wird eingestellt

Otto will seinen Mietshop Otto Now noch in diesem Jahr einstellen. Seit Mittwoch, 13. Januar, können auf der Website bereits keine Mietverträge mehr abgeschlossen werden.Noch laufende Verträge können jedoch bis zum letzten Miettag weiter genutzt werden.

„Im Dezember 2016 haben wir das Inhouse-Start-up Otto Now gegründet, um uns in dem Bereich der Sharing Economy auszuprobieren. Seitdem haben wir unser Angebot, das Sortiment und die Services stetig ausgebaut und dabei viel gelernt“, sagt Marc Opelt, Vorsitzender des Otto-Bereichsvorstandes. „Die Produktvermietung ist in Deutschland nach wie vor ein Nischenmarkt, Konsumenten und Konsumentinnen bevorzugen meist den Kauf eines Produktes. Deshalb haben wir uns die Frage gestellt: Investieren wir weiter in ein Miet-Modell oder fokussieren wir uns auf unser Kerngeschäft? Wir haben uns für Letzteres entschieden. Die Transformation zur Plattform ist Ottos Zukunft, daran arbeiten wir mit aller Kraft.“

Von der Einstellung von Otto Now sind 15 Mitarbeiter betroffen. „Wir wollen sie bei Otto halten“, betont Opelt. „Deshalb suchen wir gemeinsam nach neuen Herausforderungen innerhalb unseres Unternehmens.“

Diese Seite teilen